Home

Musizieren

Komponieren

Volksbühne Körner

Unterrichten

Hobbys

Reisen

Lebensweg

Kontakte/Impressum

Reisen, Paddeltouren

Natürlich gehören auch Reisen in den Bereich „Hobby“, einige Reisen nehmen aber zusammen mit den früher alljährlichen Paddeltouren in der Erinnerung schon eine Sonderstellung ein. Hatte sich bei früheren Planungen für die Sommerferiengestaltung wegen einer verwandtschaftlichen Anlaufstation in Portmarnock bei Dublin eine besondere Vorliebe für Irland entwickelt und relativ häufige Aufenthalte dort nach sich gezogen, war es später, vor allem zu dritt als Familie, recht häufig die holländische Küste mit vielen Möglichkeiten für Spiel in Wind, Wellen und Sand, meist in Bergen aan Zee.

 

Was die - vor allem gemeinsame – Erinnerung immer wieder beschäftigt, sind vornehmlich die Urlaubsgestaltungen der letzten zwei Jahrzehnte, häufig die mit dem Fahrrad, meistens einwöchige und natürlich selbst organisierte Fahrten an einem Fluss entlang. In der Regel von Hotel zu Hotel und ohne vorherige Buchung. Neben dem quasi sportlich bestimmten Tun und der grundsätzlich als angenehm empfundenen Gemeinschaft zu zweit, standen im Vordergrund der wirklich immer geglückten Vorhaben das Erlebnis von Landschaften, schöne Ausblicke und Städte, frische Luft und Bewegung, natürlich aber auch die Abwechselung, nicht zuletzt das Kulinarische…

 

Weil immer noch empfehlenswert, hier für den eventuell Interessierten einige – selbst gefahrene - lohnenswerte Touren (Anfahrt mit Bahn oder Auto):

Salzach-Tauernradweg (Kriml – Salzburg)
Donauradweg (Passau – Dürnstein)
(Fulda-)Weserradweg (Kassel – Nienburg)
Altmühltalradweg (Herrieden – Kehlheim)
Mainradweg (Würzburg – Frankfurt)
Moselradweg (Trier – Cochem)
Elberadweg (Dessau – Dresden)
Rheinradweg (Emmerich – Rees - Wesel)

Bodensee (kombiniert mit Schiffsfahrten)

Ruhrtalradweg (Winterberg - Duisburg, 2008)

 
Ohne Fluss, aber trotzdem zu empfehlen:
Turnhout – Anwerpen – Gent – Brugge – Knocke – Domburg – Turnhout
 
 
Tauern-Salzach-Radtour 1992
An der Salzach
 
 
 
 
 
Paddeltour Sommer 2000
Bewälltigung eines Wiesen-
wehres an der Fuhse
 
 
Viele weitere Fotos von "Fotoreporter" Rolf Hagen unter dem Link:
Erinnerungsintensive Spuren hinterließen über einen Zeitraum von ca. 23 Jahren jährlich durchgeführte einwöchige Paddeltouren in den Sommerferien. Erinnerungsintensiv deshalb, weil die Mannschaft stimmte, weil jedes Mitglied der Gruppe die gleichen Interessen hatte bzw. hoch schätzte: das demokratische und tolerante Miteinander und die Liebe zur Natur, das bedeutete in Bezug auf den Urlaubsalltag auf oder am Fluss ein ganz bewusstes Erleben der Schöpfung: ein sensibles Erfahren von sonnenbeschienenen Flusslandschaften, stummen und stolzen Wäldern, von zu entdeckenden Lauten der Tiere, von belebten Feldern, von Nebelbänken auf dämmrigen Wiesen und knisternden und qualmenden Lagerfeuern, würzigen Koch- oder Bratendüften im Freien, vertrauten zufriedenen Gesichtern der Freunde, von Einsamkeit und Ruhe, von einer kleinen Prise Abenteuer und gemächlichem Tun und Nichtstun…
Die Freundesgruppe bestand aus Vetter Andreas († 9.1.2014), seinem Schwager G.(† Mai 1997), A.s’ Söhnen M. und A. junior und wiederum dessen Schwager R. In späteren Jahren kamen die Schwiegersöhne G.s hinzu sowie Söhne von M., A. junior, R. u.a. Von Anfang an dabei der Schreiber dieser Zeilen, der von den Fahrten (im wesentlichen bis auf die erste) jeweils einen Erlebnisbericht für die gesamte Gruppe schrieb. In der rechten Spalte, mit einem Klick auf die "Leseprobe", ein kleiner Ausschnitt aus dem Bericht von der Fahrt auf der Hunte 1993, „Die Dötlinger Eiche“:
 
 

 

An der Ilmenau 2001

 
Im Folgenden die befahrenen Flussabschnitte (o.ä.) mit den sie begrenzenden Orten seit 1979:
 
Ems (Salzbergen – Meppen), Ems (Lingen – Meppen), Ems (Einen – Salzbergen), Lager- und Große Hase (Gut Lage – Meppen), Ems (Altenlingen – Meppen), Ems und Vechte (Emsdetten – Emlichheim), Hase und Ems (Löningen – Meppen), Hase (Malgarten – Haselünne), Fuhse (Eixe – Westerncelle), [2-tägige Fahrt mit einem Motorboot in Holland, April 88], Hase (Malgarten – Quakenbrück), Hunte (Wildeshausen – Ostrittrum), Gerdau und Ilmenau (Eimke – Medingen), Luhe (Steinbeck-Grevenhof – Luhmühlen), Südradde und Hase (Vehrensande – Aselage), Oste (Sittensen – Godenstedt), Örtze (Müden – Winsen), Hunte (Wildeshausen – Westerburg), Mehde und Oste (Hesedorf/Wehldorf – Godenstedt), [Eine Woche am Vägla-See in Schweden], Fuhse (Eixe – Eltze), Gerdau und Ilmenau (Eimke – Medingen), Radegast (Gadebusch – Holdorf; Börzow; Wohlenberger Wiek).
 
 
 

Titel einer der vielen Paddeltour-

erzählungen (Klick: Leseprobe)

(Broschüre, 38 Seiten)

 

 

 

 

Neben Rad- und Paddeltouren sind Städte und Landschaften immer wieder erstrebenswerte Ziele und willkommene Abwechslungen zum Alltag, beispielsweise Dresden, Hamburg, Görlitz, Berlin, Bremerhaven, Maastricht, oder Südengland mit Cornwall, die holländische Nordsee, auch mal Paris oder das rheinland-pfälzische Weinstädtchen Saarburg...

 

  "VOR DER TAUFE" - Improvisation für Orgel und Klarinette (mit Sohn Patrick, Ausschnitt) in der Münsteraner St. Martini-Kirche (1,40 Min., mp3, s. auch "Musizieren")

Zurück zur Seite 'Hobbys'                    HOME                    Nächste Seite: 'Lebensweg'

ROLF HAGEN